Bastards

Watchroom

Bastards lief 2021 im Festival Watchroom.

Die Zukunft meint es nicht gut mit dem Nachwuchs: Um einem Leben in Armut an den Rändern einer dystopischen Gesellschaft zu entkommen, treten abgehängte Kinder in einer brutalen Realityshow gegeneinander an: Ein modernes Battle Royale, deren Hauptpreis die Adoption durch ein reiches Prominentenpaar ist. 

Zwischen "Welt am Draht", "Hunger Games" und "Battle Royale": Mit "Batards" zeigen die beiden Schweizer Malou Briand und Raphael Meyer, dass sie die menschenverachtenden Lektionen moderner Reality-TV-Formate verstanden haben. Verdichtet zu einem durchgeknallten Dystopie-Format, das im trashigen "Power Rangers"-Look die Fragen der Gegenwart in eine satirische Zukunft münden lässt. 

Sektion

Digital Short Form Award

Originaltitel

Bâtards

Länder

Schweiz

Erscheinungsjahr

2020

Sprachen

französisch

Schöpfer*innen

Malou Briand, Raphaël Meyer

Autor*innen

Malou Briand, Raphaël Meyer

Regie

Malou Briand, Raphaël Meyer

Mit

Vincent Veillon, Thelma Bruchez, Luc Bruchez, Sasha Gravat Harsch, Maoro Maquart

Produktion

Elena Tatti, Thierry Spicher