Wodkavariationen

Watchroom

Wodkavariationen lief 2021 im Festival Watchroom.

Die Bühnen sind wegen Corona geschlossen und die drei Tschechow-Schwestern Olga, Mascha und Irina sind „ungespielt“ und quasi arbeitslos. Deshalb sitzen sie auf Ihrem Landgut, trinken Wodka und langweilen sich. Zum Glück bleiben sie nicht allein. In jeder der Episoden gesellt sich eine ikonische Theaterfigur zu ihnen und versucht so, ihrem literarischen Schicksal zu entkommen. Ein Meet & Greet mit dem deutschen Bildungskanon: Humorvoll, poetisch, politisch. 

Die Schauspielerinnen Eva Maria Sommersberg (auch Regie und Drehbuch), Agnes Mann und Alina Rank teilen das Schicksal ihrer Figuren. Kaltgestellt durch Corona haben Sie ihre Zeit für eine Crowdfunding-Kampagne genutzt und so die "Wodkavariationen" finanziert und auf den Weg gebracht. Eine aus der Corona-Not geborene serielle Tugend, die uns mit viel Einfallsreichtum und wechselnder Ausstattung durch die Theatergeschichte führt. Und das, ohne den Ort des gemeinsamen Besäufnisses zu verlassen… 

Länder

Deutschland

Erscheinungsjahr

2021

Sprachen

deutsch

Autor*innen

Eva Maria Sommersberg

Regie

Eva Maria Sommersberg

Mit

Eva Maria Sommersberg, Agnes Mann, Alina Rank

Produktion

Isa Schulz, Eva Maria Sommersberg, Agnes Mann, Alina Rank

Sales

Drei Schwestern Produktionen