arte_logo_rgb

Arte

Der europäische Kulturkanal ARTE ist ein öffentlich-rechtlicher Sender, der 1990 von Deutschland und Frankreich gegründet wurde. 1992 startete er in zwei Sprachen. Heute gibt es ARTE online in sechs Sprachen und 70 % der Europäer:innen können ARTE auch in ihrer Muttersprache erleben. ARTE war der erste Sender mit Video-on-Demand. Mit dem Start der Mediathek 2007 setzte ARTE schon früh auf das Zusammenwachsen von Fernsehen und Neuen Medien. Heute ist ARTE auf allen Bildschirmen und mit einer markanten Mediathek aufgestellt, mit vielfältigen Inhalten, sowohl im Replay als auch im Web-Only-Angebot. Dabei hat sich der Sender früh durch außergewöhnliche Kuratierungsleistung und hochklassige Eigenproduktionen im Serienbereich hervorgetan. U. a. „Breaking Bad“ war hierzulande erstmals bei ARTE zu sehen, etliche europäische Produktionen wie die Seriencamp-Highlights „Jordskott“, „Zimmer 108“ und das deutsche Serienphänomen „Bad Banks“, in ARTE-Koproduktion entstanden, feierten hier ihre (Online-) Premiere. Auf dem Seriencamp ist man dieses Jahr u.a. mit dem Shortform-Juwel „Happiness“, der märchenhaften Dystopie „Anna“ und dem packenden U-Boot-Thriller „Vigil“ repräsentiert.

2021

Happiness

Roadtrip einer jungen Iranerin, die auf der Suche nach ihrem Vater auch den Iran hinter den westlichen Zerrbildern entdecken darf.

Vigil

Klaustrophobische Enge trifft Murder-Mystery: Spektakulär packender U-Boot-Krimi von den "Bodyguard"-Machern.