SeriencampAwards_JoHannesKlingelhöfer

Preisverleihung 2024

Die Gewinner*innen der Seriencamp Conference und Festival Awards 2024.

SERIENCAMP CONFERENCE

Pitching Awards

CO-PRODUCTION COLLABORATIVE FUTURE AWARD (GESPONSERT VON YAMDU)

Yamdu glaubt an die Kraft des Geschichtenerzählens durch Zusammenarbeit. Der Co-Production Pitch ist die perfekte Gelegenheit, kreative Köpfe zusammenzubringen, um ihre Ideen zu präsentieren. Als stolzer Sponsor des Collaborative Future Award unterstützt Yamdu die Veranstaltung mit einem Gesamtpreis von 7.500 € (bestehend aus einem Geldpreis von 2.500 € und einem Yamdu-Abonnement im Wert von 5.000 €).

→ GEWONNEN HAT: RAJU von Warner Bros International Television Production Germany, Dog Haus Filmproduktion GmbH präsentiert von Stefan Gieren und Max Zähle


SERIENCAMP WRITERS’ VISION AWARD (GESPONSERT VON BETASERIES)

Auf den/die Gewinner*in des Writers' Vision Pitch in der Story Exchange wartet in diesem Jahr der hochdotierte „BetaSeries Award“. Mit diesem begehrten Preis erhält der/die Gewinner*in die exklusive Möglichkeit, sein Serienkonzept professionell von BetaSeries analysieren zu lassen, einem renommierten Unternehmen, das sich auf die Bewertung des Potenzials von Fernsehserien spezialisiert hat. Mit einem datengestützten Ansatz, der auf der Nutzung von 3,2 Millionen Serienfans basiert, bietet BetaSeries umfassende Einblicke in Zielgruppenpräferenzen, Vergleichswerte, Genre- und andere Markttrends. Sogar Empfehlungen für bestimmte Auftraggeber, Verleiher oder Sendeanstalten. Die zeitnahe und sorgfältige Analyse stellt sicher, dass die Autor*innen wertvolles Feedback erhalten, um ihre Konzepte zu verfeinern und ihre Erfolgschancen zu maximieren. Darüber hinaus wird SERIENCAMP dem/der Gewinner*in weitere Sichtbarkeit verleihen, indem das Projekt in unserem Newsletter, auf unserer Website und auf LinkedIn vorgestellt wird. Zwei kostenlose Akkreditierungen für die Konferenz im nächsten Jahr versüßen das Geschäft.

GEWONNEN HAT: FIND ME präsentiert von Annika Cizek und Helena Hofmann


PRETTY ORIGINAL AWARD (GESPONSERT VON TELLUX)

Mit dem PRETTY ORIGINAL AWARD wird ein Pitch ausgezeichnet, der die Jury durch seine außergewöhnliche Originalität überzeugt hat. Dieser prestigeträchtige Preis ist mit 2.000 € dotiert und wird großzügig von ALPHA Entertainment / TELLUX Group gesponsert.

→ GEWONNEN HAT: PREFERABLY YESTERDAY


PILOT PEEK AWARD (GESPONSERT VON SERIENCAMP)

Der Pilot Peek Award zeichnet gute Ideen und frische neue Schauspieler*innen aus, bevor sie in Serie gehen. Unser Programmteam sucht die interessantesten Pilotfilme und in den Pilot Peek Award Screenings wählt das Publikum die Serie, von der es gerne mehr sehen möchte. Der Gewinner erhält ein SERIENCAMP-Awareness-Paket, das die Nennung auf unserer Website, in unserem Newsletter und auf LinkedIn sowie zwei Eintrittskarten für die Konferenz im nächsten Jahr beinhaltet.

→ GEWONNEN HAT: PREFERABLY YESTERDAY


German TV Disruptor Award

Mit dem German TV Disruptor Award 2024 zeichnen Deadline und Seriencamp zum ersten Mal herausragende Persönlichkeiten der deutschen TV- und Filmbranche aus, die die Branche durch Exzellenz und das Überschreiten von Grenzen geprägt haben.

Die erste Preisträgerin in diesem Jahr ist die Drehbuchautorin ANNETTE HESS.

SERIENCAMP FESTIVAL AWARDS

 
OFFICIAL COMPETITION AWARD:

Eine hochkarätige Jury aus Branchenvertreter*innen berät über die besten Beiträge aus unserer Competition, die auf Einladung des SERIENCAMP um den Award als beste internationale Serie des Jahres konkurrieren.

→ GEWONNEN HAT: LOST BOY & FAIRIES


DIGITAL SHORT FORM AWARD:

Verschiedene vom SERIENCAMP kuratierte Beiträge aus dem weiten Feld von Web- und Shortform-Serien stehen hier zur Auswahl. Eine vierköpfige Fachjury aus Expert*innen kürt daraus die beste Produktion des Jahres.

Wenn man bedenkt, wie überschaubar die Budgets und die Prominenz der Beteiligten im Digital-Shortform-Bereich meist sind, dann muss man die vermeintlich „kleineren“ Seriengeschwister fast schon als die größere Kunstform betrachtet. Ihre große Leistung liegt nicht nur in der Beschränkung auf Wesentliches, sondern auch darin, diese Beschränkungen kaum sichtbar werden zu lassen. Die von uns exemplarisch herausgesuchten Shortform-Serien sind (nicht nur) in dieser Hinsicht meisterhafte Beispiele. Eines ist auf jeden Fall jetzt schon sicher: Eine der Shortform Serien erhält den von unserer Fachjury vergebenen DIGITAL SHORTFORM AWARD.

→ GEWONNEN HAT: SAMUEL (ARTE)


Herzlichen Glückwunsch an alle Gewinner*innen!