The Vampires Of Midland

Watchroom

The Vampires Of Midland lief 2021 im Festival Watchroom.

Bis auf den Umstand, dass es sich um blutsaugende Vampire handelt, ist der Familienclan von Großvater Slava eigentlich ganz normal. Sogar eine Polizistin zählt man zu seinen Reihen und auf Menschenblut verzichtet man aus philanthropischen Gründen gleich ganz. All das ändert sich, als in der Nähe ihrer Heimat in Smolensk ein Berg von Leichen entdeckt wird. Denn nun rückt der Clan in den Mittelpunkt von Ermittlungen, die das Leben der friedliebenden Vampire dauerhaft bedrohen.

Die komödiantischen Schatten, die Taika Waititi in "What we do in the Shadows" auf eine unbedarfte Vampir-WG fallen lässt, sie funktionieren ganz offenbar auch in der russischen Provinz bestens. Denn auch hier gelingt es Serienschöpfer Alexey Akimov, seine Blutsauger als Opfer eines nur allzu oft drögen Alltags zu zeichnen, der nur wenig mit den Legenden von großer Macht und Unsterblichkeit gemein hat. Im Gegenteil: Vampire sind auch nur Menschen. Und "The Vampires of Midland" ein unterhaltsamer Mix aus Comedy und Fantasy, der auch in Sachen russisches Selbstverständnis am ein oder anderen Mythos zu kratzen bereit ist.

Sender (Original)

START

Länder

Russische Föderation

Erscheinungsjahr

2021

Sprachen

russisch

Regie

Anton Maslov

Mit

Yuri Stoyanov, Ekaterina Kuznetsova, Artyom Tkachenko, Tatiana Dogileva

Produktion

Eduard Iloyan, Vitaly Shlyappo, Alexey Trotsyuk, Denis Zhalinsky, Mikhail Tkachenko

Sales

START Drama